Koh Samui

www.tropical-Samui.de

+++ sparen Sie Geld und Zeit und buchen Sie hier gleich online bei unserem Partner agoda* +++ Riesenauswahl zu günstigsten Preisen +++ informieren Sie sich umfassend und kontaktieren Sie mich gerne bei Fragen +++

Strände auf Samui

Koh Samui Video   ---  Fragen Sie mich  ---  Wechselkurs

Samui Karte einblenden   ---  Flug suchen  ---   Kalender einblenden

buchen mit agoda.com*    ---   buchen mit booking.com*



Chaweng Beach

Chaweng Beach Karte Chaweng Beach ist noch immer die erste Strand-Adresse für die meisten Koh Samui-Reisenden. Der knapp vier Kilometer lange weiße Sandstrand hat eine Menge zu bieten. In den Anfängen standen hier die ersten Holzhütten unter Kokospalmen. Diese sind vollständig verschwunden und mussten Hotels und Strandresorts aller Kategorien weichen. Diese stehen heute dichtgedrängt und platzieren ihre Sandliegen und Sonnenschirme auf dem Sand. Wassersportangebote, Strandverkäufer und nahe Restaurants und Bars machen das Strandleben abwechselungsreich. Und abends sind es nur ein paar Schritte ins Nachtleben von Ban Chaweng.

Einzigartig sind noch immer die Abende auf dem Strand, wenn die Restaurants und Resorts Ihre Tische und Stühle auf dem Strand aufbauen und zum Candlelight Dinner mit nackten Füßen im Sand einladen. Dann gibt es frischen Fisch vom Grill, thailändische Küche und, wer möchte, auch gutklassigen Wein aus aller Welt. Vorher kann Beachvolleyball gespielt werden, und wenn die Sonne hinter den Inselbergen verschwindet, ist Chillout in den Bars am Strand angesagt.

Der Chaweng Beach hat feinen weißen und festen Sand, der zum Laufen und Joggen geeignet ist. Das Meer ist meistens ruhig und plätschert v.a. abends kaum hörbar als Hintergrundgeräusch an den Strand. Im nördlichen Teil ist der Strand schmal und verengt sich zunehmend. Hier geht das Wasser bei Ebbe weit zurück und hinterlässt Schlamm und Steine. Dennoch sind hier in den letzten Jahren viele Luxusresorts neu erbaut worden. Der beste Strandbereich ist der mittlere Strandabschnitt. Ganz im Süden, durch einen kleinen Fluss abgetrennt, liegt der Chaweng Noi Beach. Hier ist es ruhiger, und der Strand ist optisch noch schöner, als der zentrale Chaweng Beach. Allerdings grenzt er im Süden an die Inselstraße, wo es laut sein kann. => mehr


Chaweng Noi Beach © tropical-travel.de Chaweng Beach © tropical-travel.de

Thong Takian (Crystal Bay)

Diese schöne kleine Bucht liegt an der Küstenstraße zwischen Chaweng und Lamai. Vier Resorts haben Bungalows am weissen Sandstrand. Aber selten ist es hier voll. Das Wasser ist bei Flut türkisblau und gut zum Schwimmen geeignet.

Lamai Beach

Lamai Beach Karte

Chaweng oder Lamai? Hier scheiden sich die Geister. Wem Chaweng zu trubelig und voll ist, aber dennoch Beachlife und Abendunterhaltung will, der fährt nach Lamai Beach. Der drei Kilometer lange feine Sandstrand ist für viele noch schöner als der Chaweng Beach. Kokospalmen wiegen sich im Wind, der Sand ist weiß und sauber, das Meer auch bei Ebbe sehr gut zum Schwimmen geeignet und die Atmosphäre ist relaxter und cooler. Zudem gibt es am Lamai Beach noch sehr einfache Bungalows und weniger Pauschaltouristen. Ansonsten bietet der Strand dieselbe Kurzweil mit Wassersport und Stranddinner. Der Ort Ban Lamai liegt direkt hinter den Strandresorts. Hier lässt es sich richtig abhängen, entspannen, shoppen und essen. => mehr


Lamai Beach © tropical-travel.de Choeng Mon Beach © tropical-travel.de

Choeng Mon Beach

Die Choeng Mon Bay liegt am nordöstlichen Zipfel Koh Samuis. Ein gut vierhundert Meter langer und flacher Sandstrand begrenzt die Bucht nach Süden. Das Wasser der Bucht ist seicht und geht bei Ebbe stark zurück. Bei Flut reicht es aber zum Schwimmen. Jedoch muss man dabei auf scharfkantige Felsen und Korallenreste achten. Am östlichen Ende liegt die kleine Insel Koh Farn Noi, zu der man bei Ebbe zu Fuß laufen kann. Ihr gegenüber an der westlichen Seite der Bucht liegt der Privatstrand des Tongsai Bay Resorts.
Die Choeng Mon Bucht beherbergt einige gute Resorts und lädt ein, ein paar ruhige Tage an einem schönen Strand zu verbringen, an dem auch abends Unterhaltung in Strandrestaurants geboten ist. Nach Chaweng sind es von hier aus nur wenige Minuten mit dem Taxi oder dem Moped.

Thong Son Beach

Ganz an der Nordspitze Samuis liegt diese kleine Sandstrandbucht, abgeschirmt durch Felsen und weit abseits des Straßenverkehrs. Hier kann man die Seele baumeln lassen, am Pool oder am Strand liegen, schnorcheln am Korallenriff und die Aussicht auf Koh Phangan genießen. Die Schönheit des Fleckchens hat seinen Preis, denn Luxusresorts haben sich hier mit schönen Anlagen niedergelassen. Wer es ganz edel und abgeschirmt möchte, bucht sich ins Six Senses Hideaway ein.


Thong Son Beach © tropical-travel.de Thong Son Beach © tropical-travel.de

Big Buddha Beach (Phra Yai Beach)

Big Buddha Beach ist die östlichste der drei nördlichen Strandbuchten Samuis. Der schmale zwei Km lange Sandstreifen verläuft vom Phra Yai Tempel mit der Big Buddha Statue im großen Bogen nach Südwesten. Das Wasser geht bei Ebbe weit zurück, und die Durchgangsstraße zum Flughafen verläuft direkt parallel zum Strand. Daher stehen hier nur einige kleinere Familien-Resorts, die es bislang nicht geschafft haben, erfolgreich Urlauber anzuziehen. Mit dem neuen Pier zu den Inseln Koh Phangan und Koh Tao hat der Verkehr an diesem Strand nochmals zugenommen.

Bophut Beach

Bophut Beach Karte

Der Bophut Beach liegt bereits abseits des direkten Straßenverkehrs. Die dicht gedrängten Hotelsresorts bilden die Verbindung zwischen Durchgangsstraße und Meer. Der Bophut Beach ist vor allem im westlichen Ende sehr schön, das Wasser zum Schwimmen geeignet, und der Sandstreifen breit genug, um auch bei Flut am Strand liegen oder spielen zu können. Einige Luxushotels haben hier sehr schöne Anlagen in den Palmengürtel integriert. Abends kann man in den Hotelgärten essen oder einen kurzen Spaziergang in den Ort Bophut machen. Auch nach Chaweng ist es nicht sehr weit. Pickup-Taxen fahren den ganzen Tag und halten unweit der Hoteleingänge. => mehr

Maenam Beach

Maenam Beach Karte

Der längste Sandstrand Samuis ist gleichzeitig der optisch schönste. In einer geschwungenen Bucht zieht sich ein Langes Band aus weißgelbem lockeren Sand und grünen Kokospalmen über fast vier Kilometer Länge. Das blaue Meerwasser brandet leicht an den Strand, der recht steil ins Wasser abfällt und gut zum Schwimmen geeignet ist. Dagegen ist der Sand zum Joggen oder Laufen nicht so gut geeignet, da er grobkörnig und locker ist. In den Kokospalmenhainen verstecken sich kleine Bungalow-Resort-Anlagen. Bis vor wenigen Jahren waren diese noch weitestgehend in Händen Einheimischer und große Flächen unbebaut. Aber wie überall in Thailand, haben Hotelketten die Schönheit des Strandes entdeckt und größere Hotels gebaut. Dennoch wirkt der Maenam Beach nicht eng und bietet genügend Platz für Sonnenhungrige und Wassersportler. Aufgrund der Windverhältnisse haben Kitesurfer den Maenam für sich entdeckt.

Der Maenam Beach liegt abseits der Durchgangsstraße. Daher ist es hier sehr ruhig. In der Palmenwald-Zone zwischen Straße und Strand sind Gästehaäuser, kleine Shops und einfache Restaurants entstanden, die abends nach Sonnenuntergang zum Bummeln einladen. => mehr


Bophut Beach 2005 © tropical-travel.de Maenam Beach © tropical-travel.de

Bang Po Beach (und Ban Tai Beach)

An der westlichen Nordküste zieht sich der Bang Po Beach über ca. 5 Km entlang. Er ist schmal und kann mit seinen östlichen Nachbarn nicht mithalten. Auch nicht, was die Wassertiefe angeht, denn so wie an der Westküste ist das Meer sehr flach. Aber es ist ruhig hier und am östlichen Ende - dem Ban Tai Beach - gibt es ein vorgelagertes Korallenriff, das zum Schnorcheln einlädt. Wer also etwas mehr Ruhe will, ist mit dem Bang Po Beach nicht schlecht beraten. Am westlichen Ende des Strandes hat der Four Seasons Hotelkonzern ein Traumresort errichtet, das Urlaubern, die bereit sind, viel Geld auszugeben, paradiesischen Luxus bietet.

Bang Makham Beach (Laem Yai Beach)

Das Meer ist am Bang Makham Beach an der nördlichen Westküste Samuis bei Flut nur wenige Zentimeter hoch. Bei Ebbe zieht es sich weit zurück und hinterlässt eine fürs Auge unschöne schlammige und steinige Nassfläche mit einem kaum drei Meter breiten sandigen Uferstreifen, der zumal wenig gepflegt ist und nicht als reizvoller Strand bezeichnet werden kann. Läuft man den Strand jedoch ganz nach Norden Richtung Laem Yai, kommt man an eine kleine sandige Bucht mit Palmen, die schon eher als paradiesisch gelten kann. Allerdings verkehren hier die Schiffe zwischen Nathon und den nördlichen Piers, was das Idyll etwas trübt. Zwei neue Resorts haben sich dort positioniert: Mai Samui Beach Resort und The Passage Samui Villas.

Lipa Beach (Thong Yang Beach)

Der Lipa Beach zieht sich entlang der Santi Bucht (auch Ao Laem Din) bis vor die Tore von Nathon. Im südlichen Bereich ist er feinsandig und sauber. Hier befinden sich einige Bungalow-Resorts. Der Strand ist aber noch kaum bebaut und einsam. Kasaurinen und Laubbäume spenden Schatten, das Meer ist bei Flut gut zum Baden und Schwimmen geeignet und abends kann man spektakuläre Sonnenuntergänge über den Felsinseln des Angthong Nationalparks bewundern.


Lipa Beach © tropical-travel.de Maenam Beach © tropical-travel.de

Taling Ngam Beach

Taling Ngam Beach Karte

Wenngleich der Strand nicht sehr breit ist und bei Flut im Meer zu verschwinden droht, so ist der einsame Taling Ngam Beach ein schöner Sandstrand, der mit schönen Sonnenuntergängen lockt, da er an der südlichen Westküste liegt. Die Abgeschiedenheit des Strandes macht ihn besonders reizvoll für ruhige Tage und Nächte. Wenige Hotelresorts sind hier entstanden, von denen das Taling Ngam Beach Resort (früher Le Meridien, jetzt Intercontinental) bereits viele Jahre besteht. Da die Region noch wenig besucht und bebaut ist, herrschen hier noch die ursprünglichen Palmenwälder vor, die direkt bis an den Strand wachsen. => mehr

Phang Ka Beach

Diese kleine Sandbucht liegt südlich vom Taling Ngam Beach und beherbergt das Phangka Paradise Resort, ein einfaches Bungalow Resort in absoluter Abgeschiedenheit. Hier ist es paradiesisch ruhig, und man kann fast alleine am Strand bummeln, bei Flut im Meer baden oder die Palmenhaine durchstreifen, Sonnenuntergänge inklusive.


Crystal Bay Beach © tropical-travel.de Thong Krut Beach © tropical-travel.de

Thong Krut Beach

Die Thong Krut Bucht liegt an der westlichen Südküste. Sandige Strände gibt es hier nicht. Steine, Schlamm und Felsen markieren den sehr flachen Uferbereich. Noch haben sich hier kaum Hotels angesiedelt, und Fischer prägen nach wie vor das Bild.

Bang Khao Beach

An der östlichen Südküste befindet sich die Küste von Bang Khao. Nur kleine sandige Stellen können als Strandabschnitte bezeichnet werden, ansonsten ist der Uferbereich flach, steinig und schlammig. Erst in den letzten Jahren sind auch hier ein paar Hotelresorts entstanden, von denen das Kamalaya Wellness Retreat sicher am besten sandigen Abschnitt liegt.


Natien Beach © tropical-travel.de Natien Beach © tropical-travel.de

Natien Beach

Im äußersten Südosten Samuis liegt der Natien Beach, der auch manchmal als Hua Thanon Beach bezeichnet wird. Es ist sehr ruhig hier und richtiges Strandleben gibt es nicht. Das Wasser ist bei Ebbe weit weg und auch bei Flut nicht sehr tief. Wenige Resorts teilen sich den Strand, die ihre besten Tage bereits hinter sich zu haben scheinen. Dennoch kann man hier schöne Strandtage verbringen wenn man Abgeschiedenheit und Ruhe sucht. Auch für kleine Kinder ist der Strand sehr gut geeignet. In den Palmenwäldern hinter dem Strand gibt es einfache Läden und Einheimischen-Restaurants. Der Süden Samuis ist muslimisch geprägt.

Das Samui Aquarium und der Tiger-Zoo sind hier beheimatet.



Koh Samui tropical-travel-Fotogalerien

tropical-fotos.de

Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon